Historischer Apparatebau in Magdeburg

Die Seite widmet sich aus historischer Sicht der traditionsreichen Geschichte der Möller & Schulze Aktiengesellschaft. Das 1890 in Magdeburg-Neustadt gegründete Familienunternehmen war zu Beginn des 20. Jahrhunderts wegweisend im Apparatebau. Historische Original-Fotos bieten einen beindruckenden und umfangreichen Einblick in die Entwicklung des Anlagen- und Apparatebaus in Magdeburg und Deutschland. Vor bereits 100 Jahren war das Unternehmen richtungsweisend und verankert auch in der internationalen Fachliteratur.

Transport per Pferd von der Firma zum Bahnhof Neustadt
In den 20er Jahren wurden die gefertigten Großbehälter noch auf Pferdefuhrwerken vom Unternehmen zum Bahnhof in Magdeburg-Neustadt befördert, hier in der Lübecker Straße.

Festlicher Schmuck zum Jubiläum.
Geschmückte Halle zu Ehren des Kaisers und zum 25-jährigen Jubiläum.

Gegründet wurde das Unternehmen am 1. Januar 1890 unter dem Namen "Möller & Schulze Maschinenfabrik, Apparate-Bauanstalt & Kupferschmiede Magdeburg-Neustadt".

 

Die spätere Möller & Schulze Aktiengesellschaft hatte ihren Firmensitz am Milchweg Nr. 15-17 im Magdeburger Stadtteil Neue-Neustadt. Gegründet wurde die Gesellschaft von den beiden Partnern und Ingenieuren Albert Möller und Franz Schulze.

 

Das Gründungsjahr war das letzte Jahr der Kanzlerschaft von Reichskanzler Otto von Bismarck und unter der noch jungen Regentschaft von Kaiser Wilhelm II.

 

Im Kriegsjahr 1915 wurde mit viel Pomp das 25-jährige Firmenjubiläum gefeiert.


Zu Zeiten vo Kaiser Wilhelm II. herausgegebe Gedenk-Postkarte.
Erinnerungen an Kaiser Wilhelm den Siegreichen.

Erinnerungen an den siegreichen Kaiser Wilhelm I mit den Bildnissen von Kaiser Friedrich III und Kaiser Wilhelm II.

Seit 1890 Unternehmer in Magdeburg
Mitbegründer Franz Schulze.

Gründer des Neustädter Unternehmens Franz Schulze um die Zeit der Gründung, 1890.


Aktenbeschriftung um 1925 - Möller & Schulze Magdeburg Neustadt

In den 20er und 30er Jahren entwickelte sich das Unternehmen rasant. Innovative Erfindungen machten das Unternehmen in der Fachliteratur und bei Kunden deutschlandweit bekannt. Exportiert wurde auch ins Ausland. Beispielsweise nach Schweden und Italien.

Gesamtansicht des ersten Werkes
Das Firmengelände um 1900.

Gesamtansicht des zweiten Werkes im Milchweg
Firmengelände und Unternehmervilla.

Das Firmengelände des zweiten Werkes im Milchweg. Rechts auf dem Bild ist die Unternehmervilla zu sehen. Diese ist beim Sturm der Amerikaner im April 1945 nach Panzerbeschuss ausgebrannt.


Heute liegt das ehemalige Firmengelände am Magdeburger Ring.
Das ehemalige Fabrikgelände heute. In der Bildmitte befindet sich die in den 80er jahren errichtete Fertigungshalle. Auf dem übrigen Gelände befindet sich links ein LIDL und ganz rechts eine Tankstelle.
Maschinen und Anlagen auf der Magdeburger Handwerks-Ausstellung 1904.
Die ausgestellten Maschinen und Anlagen der Möller & Schulze AG auf der Handwerksausstellung 1904 in Magdeburg.

Bereits 1904 und damit 19 Jahre nach der Gründung des Unternehmens wurden die ersten überregional beachteten Erfolge gefeiert. Auszeichnungen wie die Goldene Medaille der Handwerks-Ausstellung zu Magdeburg konnten entgegengenommen werden.

Auszeichnungen
Goldene Medaillen für das Magdeburger Unternehmen.

Gleich eine Ganze Reihe von Postkarten würdigte die Handwerksausstellung.
Eine Postkarte der Ausstellung von 1904.

Neben der Präsentation von Erzeugnissen aus dem Handwerk, war die Ausstellung auch ein großes gesellschaftliches Ereignis. Gleich eine Ganze Reihe von Postkarten würdigte die Handwerksausstellung dieser Tage in Magdeburg.


Der Bahnhof Magdeburg-Neustadt ist heute ein Sanierungsfall.
Der Bahnhof in Neustadt heute. Vor fast 100 Jahren war es der Verlade-Bahnhof vieler im Norden Magdeburgs angesiedelter Industrie-Unternehmen.

Magdeburger Adressen von 1891
Titel des Magdeburger Adress- und Geschäfts-Handbuch von 1891.
Magdeburger Adressbuch
Adressbucheintrag von 1891.

Adressbuch 1940
Titel des Magdeburger Adressbuches von 1940.
50 Jahre Unternehmensgeschichte
Anzeigen Magdeburger Unternehmen zum Jubiläum. Hier die Möller & Schulze A.G. zum 50-jährigen Bestehen.
Adresse des Unternehmens in der Neustadt
Hier der Adresseintrag im Innenteil von 1940.

Adressbucheintrag der Möller und Schulze AG aus dem jahr 1950
Auszug aus dem Magdeburger Adressbuch von 1950.

Werbung im Magdeburger Adressbuch von 1950.

Chef des Unternehmens.
Im Alter von über 80 Jahren noch Unternehmer.

Gründer Franz Schulze wurde als Kapitalist nach den 2. Weltkrieg zusammen mit seinem Sohn Fritz Schulze verhaftet.

 

Nach kurzer Zeit im Gefängnis musste er ansehen, wie sein Lebenswerk von den neuen Machthabern nach und nach vereinnahmt wurde.

 

Krank durch die Haft und deren Folgen verstarb er bereits kurz nach der Gründung der DDR.


Kontakt:

 

Magdeburg - Stadt des Maschinenbaus. Viele Unternehmen sind heute verschwunden, wie auch die Möller & Schulze A.G. Magdeburg-Neustadt (später VEB Chemieausrüstungen Magdeburg). Zumindest virtuell sollen die Menschen und ein Stück Magdeburger Maschinenbaugeschichte wieder lebendig werden und die Geschichte Magdeburgs bereichern.

*Alle Bilder sind Urheberrechtlich geschützt.